29. Mai 2024

Vorgestellt – Dallgows Versichertenberater

Wussten Sie, dass es ehrenamtliche Versichertenberater der Rentenversicherung gibt? Wir wussten es nicht und haben uns mit Jörg Guhr, dem ehrenamtlichen Versichertenberater des Havellandes, unterhalten.

Wie wird man Versichertenberater?

Herr Guhr muss weit ausholen, um das korrekt zu erklären. Die Rolle gibt es, weil es nicht genug hauptamtliche Versichertenberater gibt und den Menschen vor Ort geholfen werden soll, die teils komplizierten Vorgänge mit der Rentenversicherung zu meistern.
Berufen werden die Berater nach den Sozialwahlen. Sie wissen schon, die drittgrößte Wahl in Deutschland, von der wir meist nicht wissen, warum sie überhaupt stattfindet. Aus der Sozialwahl gibt es dann eine Vertreterversammlung, die sich aus dem Anteil der Stimmen der Sozialwahl zusammensetzt und diese Vertreterversammlung schlägt dann ehrenamtliche Tätigkeiten vor. In diesem Fall den ehrenamtlichen Versichertenberater. Obwohl er bundesweit beraten könnte, ist er für seinen Wahlkreis Havelland bestellt. Herr Guhr ist in Dallgow-Döberitz der einzige ehrenamtliche Versichertenberater, berät aber auch umliegende Gemeinden gern.

Was genau wird beraten?

Vor dem Rentenantritt

Sie bekommen auch jährlich diese Renteninformation, die ihre zukünftige Rente prognostiziert? Haben sie auch schon den Aufruf zur Kontenklärung erhalten? Haben sie das alles verstanden?
Hier kommt Herr Guhr ins Spiel. Wer Fragen zur Renteninformation hat oder mit der Kontenklärung nicht klar kommt, kann auf die Hilfe von Herrn Guhr zählen. Versicherungslücken, Kindererziehungszeiten, ist etwas falsch? Kein Problem für den Versichertenberater. Sie können ihren Personenstand nachweisen und Unterlagen vorlegen. Herr Guhr darf das auch beglaubigen, so müssen sie keine Originale aus der Hand geben. Auch bei Reha-Maßnahmen oder wenn sie berufsunfähig werden, hilft der Versichertenberater gerne. Und das alles kostenfrei.

Bei Rentenbeginn

Sie möchten in die vorzeitige Rente gehen, ihre Rente beginnt oder soll beginnen, so kann der Versichertenberater hier gut beraten und dabei helfen, das alle Unterlagen vorliegen und die Bearbeitung zügig erfolgen kann.

Wenn der Ehepartner gestorben ist

Auch für die Beantragung der Hinterbliebenenrente hilft der Versichertenberater kompetent. Oft sind die Hinterbliebenen schon alt und nehmen die Hilfe dankbar an, da sie den Antrag allein gar nicht mehr bearbeiten können.

Kostenfrei?

Ja, wirklich kostenfrei! Für einen eingerichten Antrag bei der Rentenversicherung erhält der Versichertenberater eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro, Herr Guhr ist es aber wichtig zu betonen, das damit seine Kosten nicht im geringsten gedeckt werden. Er ist ein Ehrenamtler aus Leidenschaft und macht es nicht, um damit Geld zu verdienen.
Viele von ihm beratende bedanken sich mit kleinen Aufmerksamkeiten, über die er sich sehr freut. So lag schonmal ein anonymer Blumenstrauß vor der Tür. Auch wenn er nicht genau wusste, von wem, so hat er sich darüber doch sehr gefreut.
Herr Guhr ist gelernter Sozialversicherungsfachangestellter und hat bei der damaligen BfA seinen Beruf gelernt imd 10 Jahre dort gearbeitet. Er ist ein Fachmann.

Wie läuft das ab?

Eigentlich besucht Herr Guhr zu Hause. Während der Pandemie konnte er das nur telefonisch machen und die Unterlagen wurden via Post oder EMail ausgetauscht. Nun, da vieles wieder erlaubt ist, plant er auch wieder Hausbesuche.

Warum wissen so wenige davon?

Eigentlich schreibt der Gesetzgeber vor, dass jede Gemeinde ein Versicherungsamt zur Verfügung stellen soll, um den Bürger vor Ort zu beraten. Viele machen das aber nicht, weil sie nicht die Kapazitäten haben. Da übernehmen dann die ehrenamtlichen Versichertenberater. Zerknirscht erzählt Herr Guhr dann, dass er nun schon dreimal im Rathaus war, um darum zu bitten, das seine Dienstleistung ausgehängt wird. Er hofft, das es dieses Mal klappt. Immerhin macht er das bereits seit 16 Jahren.
Übrigens gibt es viel weniger Versichertenberater als möglich. Wer sich also in der Sache auskennt und gerne helfen möchte, darf gerne mitmachen.

Berät er auch für Pensionen?

Nein, er ist ein Berater für die Deutsche Rentenversicherung. Oft hat er aber trotzdem mit Beamten im Ruhestand zu tun, da diese zum Beispiel auch eine Zeitlang in die Rentenversicherung eingezahlt haben oder weil sie eine Hinterbliebenenrente aus der Rentenversicherung erhalten können.

Kontakt zu Herr Guhr

Sie finden alle Kontaktdaten auf der Seite der Deutschen Rentenversicherung hier.
Zusätzlich hofft Herr Guhr, dass seine Dienste nun bald wieder in den Gemeindeschaukästen ausgehängt werden, damit auch die Dallgower, die keinen Internetzugang haben, sich an ihn wenden können.
Nähere Informationen zu den Versichertenberaten bekommen sie hier

Kommentar verfassen

 WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner