29. Mai 2024

Gemeinderatsvorsitzendenwahl – Interview mit Heiner Kindinger

Am Dienstag, den 8.Februar 2022, wurde der neue Vorsitzende der Gemeindevertretung gewählt. Wir berichteten über die Kandidaten.

Wir hatten Gelegenheit, mit dem in der Wahl unterlegenden Heiner Kindinger ein Interview zu führen.

dallgow.news: Hallo Herr Kindinger, leider konnten Sie nicht die Mehrheit der Stimmen erzielen. Ich freue mich auf jeden Fall, dass Sie unsere kleine Nachrichtenseite lesen und für ein Interview zur Verfügung stehen.
Erlauben Sie mir, dass ich zu Beginn des Interviews Harald Wunderlich zur Wahl als Vorsitzender unserer Gemeindevertretung ganz herzlich gratuliere. Ich kenne und schätze Herrn Wunderlich. Seit 2014 sitzen wir gemeinsam im Seeburger Ortsbeirat und schaffen konstruktive Ergebnisse zum Wohle der Seeburger. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit in der Dallgower Gemeindevertretung mit unserem neuen Vorsitzenden.

dallgow.news: Wie kam es zu ihrer Kandidatur, haben sie sich dafür beworben oder wurde die Idee an Sie herangetragen?
Die CDU ist aus der letzten Kommunalwahl im Jahr 2019 als stärkste Fraktion hervorgegangen. Die jetzt gleichstarke FWG ist eine "Mischfraktion", die zusammen mit der FDP eine Fraktionsgemeinschaft gebildet hat und zusammen nun genauso viele stimmberechtigte Mitglieder hat wie unsere Fraktion alleine. Eigentlich ist es guter "parlamentarischer Brauch", dass die stärkste Fraktion den Vorsitz stellt. Daher hatte sich die Fraktion der CDU beraten und mich als Kandidaten aufgestellt.

dallgow.news: Sie sind, wie Bürgermeister Sven Richter, CDU Mitglied. Könnte das den Ausschlag gegeben haben, dass sie Gemeindevertreter der anderen Fraktionen ihre Stimme für Herrn Wunderlich abgegeben haben?
Das ist reine Spekulation, eine solche Meinungsäußerung ist mir gegenüber nicht getroffen worden.
Es war eine geheime Wahl und da kann jede Gemeindevertreterin und jeder Gemeindevertreter sein Votum für einen Kandidaten abgeben.

dallgow.news: Stehen sie für die Position des Stellvertretenden Gemeinderatsvorsitzenden zur Verfügung?
Ja, selbstverständlich.
Nach Aussagen von Herrn Wunderlich vor der Wahl ist ihm eine politische Vielfalt an der Spitze der Gemeindevertretung sehr wichtig und das kann dann nur bedeuten, dass die zwei anderen Fraktionen die jeweiligen Stellvertreterposten besetzen sollten.

dallgow.news: Ralf Böttcher, der vorherige Gemeinderatsvorsitzende, war lange in dieser Funktion. Welche Arbeitsweisen von Herrn Böttcher möchten sie weitergeführt sehen, wo kann die Gemeindevertretung neue Akzente gebrauchen?
Ralf Böttcher hat in fast 100 Sitzungen die Gemeindevertretung in für mich vorbildlicher Weise geführt und kompetent moderiert.
Es wird sicher eine große Herausforderung, in seine Fußstapfen zu treten. Jeder in verantwortlicher Position entwickelt seinen eigenen Führungsstil. Da braucht Harald Wunderlich auf Basis seiner beruflichen Erfahrung von Ralf Böttcher nichts kopieren. Der Vorsitzende soll eine objektive, neutrale Führung der Sitzungen durchführen und gleichzeitig die gesetzlichen Vorgaben aus der Kommunalverfassung umsetzen.
Die Gemeindevertretung wird doch durch den neuen Vorsitzenden, den oder die Stellvertreter und das neue Gemeinderatsmitglied Cindy Frank sicher genug neue Akzente bekommen. Ich bin gespannt darauf.

dallgow.news: Sie sind – ebenso wie Herr Wunderlich – aus Seeburg. Sehen sie die Seeburger Interessen gut in der Gemeinde vertreten und wird ein Gemeinderatsvorsitzender aus Seeburg diesen Interessen Rückenwind geben können?
Dallgow, Seeburg und Rohrbeck – das ist unsere Gemeinde Dallgow-Döberitz. Alle Gemeindevertreter sollten nach meiner Überzeugung stets die Interessen aller Bürger ihrer Gemeinde gut vertreten und nicht einzelne Ortsteile. Es ist doch entscheidend, dass alle Bürger unserer Gemeinde das Gefühl haben, mit Ihren Problemen und Sorgen bei den gewählten Vertretern jederzeit ein offenes Ohr zu finden, ernst genommen werden und das man sich um ihre Anliegen kümmert.

dallgow.news: Was gibt es, was die den Dallgowern gerne mitteilen möchten?
Danke für diese Möglichkeit, Herr Giese!
Ich kann den Dallgowern, Rohrbeckern und Seeburgern gerne eines mitteilen: Meine Emailadresse ist "heiner.kindinger@t-online.de". Schreiben Sie mir, ich werde mit Ihnen in Kontakt treten und mich um Ihre Anliegen kümmern.

Vielen Dank für das Interview, Herr Kindinger.

Kommentar verfassen

 WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner